hotels-resorts-italy.html
Italien
La „Dolce Vita“ pur. Nicht umsonst gehört Italien zu den beliebtesten Reisezielen. Bella Italia verspricht traumhafte Badeorte, kulturelle Highlights sowie kulinarische Klassiker.
Bild in Großansicht

Willkommen in Italien!

Wer an Italien denkt, hat fast immer das charakteristische Bild einer stiefelförmigen Halbinsel vor Augen, die vom Mittelmeer umgeben ist. „Bella Italia“ ist das Traumland vieler Reisender: Neben Kunst und Kultur in den prachtvollen Städten Italiens lädt das sonnige Land mit seinen kilometerlangen Stränden am Meer zu einem traumhaften Badeurlaub ein. Natürlich dürfen Pizza und Pasta für das „La Dolce Vita“, das süße Leben, bei Ihrem Urlaub nicht fehlen.

Damit die Reise in dieses außergewöhnliche Land ein vollkommener Erfolg wird, haben wir für Sie ein paar Tipps und Informationen zusammengestellt: 

Allgemeine Informationen zum Reiseland Italien

Einreisebestimmungen/Visum: Bitte informieren Sie sich vor der Einreise über die aktuellen Einreisebestimmungen des Landes. Nutzen Sie die Website des Auswärtigen Amtes.

Hinweise für Autofahrer: Führerschein (empfohlen: EU-Führerschein), Fahrzeugschein und Nationalitätszeichen sind erforderlich. Autofahrer, die nicht den eigenen PKW fahren, benötigen eine Besitzervollmacht. Die internationale „Grüne Versicherungskarte“ wird bei Verkehrskontrollen bzw. bei Schadensfällen als Versicherungsnachweis verlangt. Der Abschluss einer Kurzkaskoversicherung für den Aufenthalt in Italien wird empfohlen. Autobahnbenutzung ist kostenpflichtig. Tagsüber muss das Abblendlicht eingeschaltet sein. Bleifreies Benzin (senza piombo) gibt es an fast allen Tankstellen; in Mittel-und Süditalien ist es besser, früher zu tanken. Das Mitführen von Reservetreibstoff und Auffüllen von Kanistern an Tankstellen ist nicht erlaubt. Der italienische Straßenhilfsdienst des ACI hat die Rufnummer 116. Im August empfiehlt sich in Touristenzentren, sofern möglich, die Reservierung einer Garage bzw. eines abgeschlossenen Parkplatzes, da Parkprobleme möglich sind.

Warnwesten im Pkw: Für Fahrten nach Italien benötigen Sie für jeden Mitreisenden eine eigene Warnweste mit reflektierenden Sicherheitsstreifen. Sorgen Sie vor und legen für jeden zugelassenen Sitz in Ihrem Fahrzeug je eine Warnweste bereit. Achten Sie dabei auf das vorgeschriebene europäische Kontrollzeichen EN471. Warnwesten müssen nicht nur vorhanden sondern auch jederzeit griffbereit im Fahrzeuginneren, nicht im Kofferraum deponiert sein.

Bahnlinien: Die Hauptlinie führt mehr oder weniger direkt an den Küsten entlang. Bei einer Zugfahrt genießen Sie dadurch traumhafte Ausblicke.

Banköffnungszeiten: circa Mo.-Do.: 8.30-13.30 und 15-16 Uhr, Fr.: 8.30-13.30 und 14.45-15.45 Uhr.

Kreditkarten und Reiseschecks: Kreditkarten werden in vielen Hotels und Geschäften Italiens akzeptiert. Reiseschecks werden gegen Vorlage des Ausweises bei Banken und z. T. auch in Hotels eingelöst. Mit EC-Karten kann man an vielen Geldautomaten Bargeld abheben. Zahlung mit der EC-Karte ist größtenteils möglich.

Öffnungszeiten Postämter: ca. Mo.-Fr. 8:30-14:00, Sa. 8:30-11:00 und am Monatsende 8:30-11:00.

Landessprache: Italienisch. In vielen Hotels, Restaurants und Geschäften wird Deutsch gesprochen.

Ortszeit: Es besteht kein Zeitunterschied zu Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ferragosto: Der italienische Feiertag ist am 15. August und Höhepunkt der italienischen Ferien: „Tutta l'Italia“ ist um diese Zeit zu den Ferienorten unterwegs.

Essen und Trinken außerhalb: Auf der Restaurantrechnung steht neben dem Bedienungsgeld ein Betrag für „pane e coperto“ (Brot und Gedeck), unabhängig davon, ob man Brot gegessen hat. In Bars kostet ein Getränk am Tisch mehr als im Stehen an der Bar. Bewahren Sie unbedingt die Rechnung auf, die italienische Finanzpolizei ist auch außerhalb des Lokals zur Prüfung berechtigt (ohne Beleg ist Strafe zu zahlen).

Strom: In den Hotels 110 bzw. 220 Volt. Ein Adapter ist fast überall erforderlich.

Energie und Wasser: Aufgrund staatlicher Anordnung darf in wärmeren Gebieten nur bis ca. Ende März und ab Ende Okt. oder bei extremen Witterungsverhältnissen geheizt werden. Klimaanlagen sind in der Regel nur tagsüber bzw. stundenweise in den Hochsommermonaten in Betrieb.

Trinkwasser: Leitungswasser bitte NICHT als Trinkwasser verwenden!

Trinkgeld: Landesüblich sind 5 - 10%.

Krank im Urlaub: Es besteht in Italien für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung – soweit dringend erforderlich – bei Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern usw., die vom ausländischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bzw. Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) vorzulegen. Unabhängig davon wird dringend empfohlen, für die Dauer Ihres Urlaubs des Auslandsaufenthaltes eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Rauchen: Seit dem 01.01.2005 besteht in Italien in allen öffentlichen Räumen ein absolutes Rauchverbot.

Für mehr Informationen besuchen Sie die Website des italienischen Fremdenverkehrsamts:
http://www.italia.it/de/home.html

Suchen und Buchen
Anzahl Personen

Alter der Kinder bei Anreise

Nach oben
Italienische Küche im Iberotel Apulia